TheaterhausBlog.com

> SCHRETZMEIERS VORWORT 10//2014

Anzeige

 

Theaterhaus Schaufenster

Ziemlich beste Freunde
21. + 23.9.

nach dem gleichnamigen Film von Eric Toledano und Olivier Nakache

Fast jeder kennt diesen Film und fast jeder liebt ihn. Doch die beiden Vorbilder für Philippe und Driss im realen Leben, Philippe Pozzo die Borgo und Abdel Sellou, beweisen mit ihren Bestseller-Biographien, dass die Geschichte eine Sehnsucht beinhaltet, die Menschen auf der ganzen Welt bewegt. „Ziemlich beste Freunde“ ist ein modernes Märchen, das mittlerweile auch auf zahlreichen Bühnen sein Publikum fasziniert und berührt.

mehr ...

Matthias Brandt und Jens Thomas: DIE VÖGEL
24.9.

Nach dem großen Erfolg mit „Psycho“ setzen der Schauspieler Matthias Brandt und der Pianist und Sänger Jens Thomas ihre Zusammenarbeit fort. Die von Daphne du Maurier geschriebene Geschichte „Die Vögel“ (1952) diente Alfred Hitchcock als Vorlage für seinen berühmten, gleichnamigen Kinofilm. Brandt und Thomas destillieren aus dieser Geschichte eine aufregende und emotional berührende Wort-Musik-Collage. Wie „Psycho“ ist auch dieser Abend nicht genau festgelegt und routiniert einstudiert, sondern lebt von der intensiven, spontanen Interaktion zwischen beiden Akteuren.

mehr ...

Eure Mütter: Bloß nicht menstruieren jetzt!
AM 30.9. + 1.10. DVD-AUFZEICHNUNG!

Für ihr aktuelles Programm „Bloß nicht menstruieren jetzt!“ haben EURE MÜTTER jede Menge neues Material geschrieben und zeigen davon wie gewohnt jene Nummern, die am wenigsten mit dem Showtitel zu tun haben.
ERMÄSSIGTE KARTEN IM AUFZEICHNUNGSBEREICH!!! (Sichtbehinderung möglich!)

mehr ...

GISMO GRAF TRIO feat. DIKNU SCHNEEBERGER: Gypsy Guitar Summit
1.10.

Gismo Graf, der Shootingstar des Gypsy Swing hat mittlerweile seinen festen Platz in der weltweiten Riege der Spitzengitarristen eingenommen und gehört zweifelsfrei zu den besten Jazz Gitarristen der Gegenwart. Von ungebrochenem Drang nach Perfektion getrieben und kontinuierlich neue Ideen entwickelnd präsentiert er in diesem Jahr sein neues Album „Modus Vivendi“. 

mehr ...

Die deutsche Ayse
24.10. + 31.10

von Tuğsal Moğul

Regie Janet Stornowski
Bühne/ Kostüme Gudrun Schretzmeier
Regieassistenz Brigitte Luik
Dramaturgie Thomas Richhardt

Es spielen: Larissa Ivleva, Anne Osterloh, Katja Schmidt-Oehm, Yavuz Köroglu

mehr ...

LOVE LETTERS
26. + 27.9.

mit Gitte Haenning und Egon Madsen

„Love Letters“, das ist die Mutter aller Briefschlachten, die schon weit vor den E-Mail-Bestsellern wie „Gut gegen Nordwind“ oder „Alle sieben Wellen“ von einer Liebe über die Distanz erzählt. Wer "Love Letters"  in diesem dänischen Doppel sieht, bekommt unmittelbar Lust auf die altmodische Kunst des Briefeschreibens. Die Zuschauer gehen heim und zertrümmern ihre Computer. Und durchsuchen ihre Briefkästen: nach der einen, lieben Postkarte.

mehr ...

GAUTHIER DANCE: Alice
29.10. - 2.11. + 21.11. - 23.11.

Die neue Produktion von Gauthier Dance!
Choreographie: Mauro Bigonzetti

„Wunderbar – wie seltsam heute alles ist! Und gestern war alles ganz wie gewohnt. Ob ich in der Nacht vertauscht worden bin? Lass mal sehen: War ich dieselbe, als ich heute früh aufgestanden bin? Es kommt mir fast so vor, als wäre eine Veränderung mit mir vorgegangen. Aber wenn ich nicht dieselbe bin, erhebt sich die Frage: Wer um alles in der Welt bin ich? Das ist das große Rätsel!”   aus Lewis Carroll, Alice`s Adventures in Wonderland

mehr ...