WICHTIG!

Die Vorstellung von HAIRSPRAY am Di 6.2. muss leider entfallen! Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Vorstellung am Mi 7.2. Vor Ort erfolgt ein Umtausch für Plätze in der jeweilig gekauften Kategorie. Ein platzgenauer Tausch ist leider nicht möglich. Die Karten können auch vorab an der jeweiligen VVK--Stelle umgetauscht oder zurückgegeben werden. Mehr Infos: 0711-4020720

Die Veranstaltung MAXIMUM ROCK am 25.1. muss krankheitsbedingt verschoben werden.
Neuer Termin: 18.5.2018

Anzeige

 

Theaterhaus Schaufenster

Wichtiger Hinweis!

Die Mitnahme von Koffern, Rucksäcken und größeren Taschen in die Veranstaltungsräume ist aus brandschutztechnischen Gründen untersagt.
Es stehen Ihnen Schließfächer zur Verfügung!
Zudem behalten wir uns vor, am Eingang und im Haus (stichprobenartig) Taschenkontrollen durchzuführen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die vollständige Hausordnung finden Sie hier!

mehr ...

Pussy Riot Theatre: RIOT DAYS - story of protest and resistance
17.1.

Die rebellische Bühnenshow kommt nach gefeierten Aufführungen in den USA und Australien erstmals auf Deutschland-Tournee. Ihr neues Projekt beruht auf Maria Alyokhinas gleichnamigem Buch, in dem sie ihre persönliche Geschichte als Performerin bei Pussy Riot erzählt.

„‘Ein feministisches Punk-Manifest, ein kraftvoll-anarchistisches Plädoyer für den Widerstand in einer rechts-populistischen, nationalistischen Welt‘, hat der Frankfurter Mousonturm versprochen. Pussy Riot Theatre hat diese Erwartungen erfüllt, das Publikum war begeistert.“ – Frankfurter Neue Presse

mehr ...

Die schwäbische Schöpfung von Sebastian Sailer - Szenische Lesung mit Karoline Eichhorn, Peter Sattmann und Alfred Kirchner
20.1.

Wer hat gewusst, dass der Liebe Gott schwäbisch spricht?

Darin liegt die Schönheit, sogar Frömmigkeit des Werkes, weil die Schöpfungsgeschichte mit dem Dialekt weder persifliert wird, noch in eine schwäbische dumme Komik getrieben wird. Aus dem Spiel mit ihr scheint eine menschliche Tiefe hervor, die sie leicht neben der biblischen bestehen lässt, eher noch eindrucksvoller oder anmutiger, weil sie keinen hohen oder prophetischen Anspruch stellen will.

mehr ...

KGB KuhnleGaedtBaisch: Der Jubel rollt
3.3.

Nachdem sich die Trioka lange Zeit in den eisernen Vorhang des Schweigens gehüllt hat, kamen sie jetzt mit ihrem Sputnik über den Transit zurück und sitzen wieder in ihrer Kolchose hinter schwäbischen Gardinen. Das Zentralkomitee der Humoristik hat sein Plansoll an der Wolga erfüllt und die drei mit der begehrten „Goldenen Kalaschnikov“ für gelungene Lachangriffe ausgezeichnet. Lassen Sie sich überraschen. Nastrovje. Und der Jubel rollt.

mehr ...

DIRTY DISHES mit neuem Küchenpersonal
26.1., 9.2. + 4.3.

DAS Theaterhaus-Kultstück ist zurück!

Dieser rasante, ironische Showdown aus dem Innenleben der Schwarzarbeit-Gesellschaft begeistert das Publikum seit mehr als 650 Vorstellungen. Eine unglaubliche Erfolgsstory, die 2015 am Theaterhaus ihr Zwanzigjähriges feierte und dabei mit einer verjüngten internationalen Küchencrew den Geschäftsführern Rudi und Rüdiger kräftig in die Suppe rotzt.

„Ein Erfolgsstück kehrt zurück (…) Fazit: Gesellschaftskritik ganz ohne langweilige Phrasen.“ - Ludwigsburger Kreiszeitung

mehr ...

Familie Flöz: Dr. Nest
Stuttgart Premiere 15.3.

Die neue Produktion von Familie Flöz

Als Dr. Nest den Nachtzug besteigt, bestrebt bittere Erinnerungen und sein zerfahrenes Leben hinter sich zu lassen, kehrt in der «Villa Blanca» die Nachtruhe ein. In der abgelegenen Heilanstalt, ein Sammelplatz verrückter Schicksale, tritt er selbstbewusst seine neue Stellung an. Getrieben von Neugierde, Wissensdurst und Empathie trifft er dort auf die ebenso sonderbaren wie rätselhaften Phänomene seiner Patienten: Verloschene Erinnerungen, Körper, gespaltene Persönlichkeiten, Dämonen und Wahnbilder. Dr. Nest droht bald selbst die Ordnung zu entgleiten.

mehr ...