WOLFGANG DAUNER TRIO + RIGMOR GUSTAFSSON, RADIO.STRING.QUARTET.VIENNA, KLAUS PAIER
24. Internationale Theaterhaus Jazztage

WOLFGANG DAUNER TRIO
Das Wolfgang Dauner Trio mit Florian Dauner und Mini Schulz trat anlässlich der Verleihung der German Jazz Trophy – „A Life for Jazz 2003“  – an Wolfgang Dauner, erstmals gemeinsam auf. Ihr Programm setzt sich aus den Kompositionen Dauners sowie aus diversen stilistisch übergreifenden Kompositionen verschiedener Epochen des Jazz zusammen.
Wolfgang Dauner war in den europäischen Jazz-Polls unter den Dauersiegern und bei allen wichtigen Festivals präsent. 1971 entstand aus dem damaligen Dauner-Trio die Band Et Cetera, in der die Musiker - Dauner auch auf dem Moog-Synthesizer - gemeinsam mit Larry Coryell und Jon Hiseman die Übergänge zwischen Free-Jazz und Rock-Jazz erkundeten. 1969 wurde Dauner für 15 Jahre Leiter der Radio Jazz Group Stuttgart. 1975 gründete er mit anderen europäischen Jazzmusikern das United Jazz & Rock Ensemble. Auch in weiteren
Formationen trat er häufig mit Albert Mangelsdorff auf. Daneben spielte er mit Charlie Mariano und auch als Trio gemeinsam mit Dino Saluzzi. Er komponiert für Film, Fernsehen und Hörspiel und war im künstlerischen Beirat der Union Deutscher Jazzmusiker.
Sein Sohn Florian Dauner spielt als Schlagzeuger u.a. bei den Fantastischen Vier.
Mini Schulz ist Professor für E- und Kontrabass im Bereich Jazz/Pop an der Musikhochschule Stuttgart.

Florian Dauner (dr) Wolfgang Dauner (p) Mini Schulz (b)

RIGMOR GUSTAFSSON,
RADIO.STRING.QUARTET.VIENNA, KLAUS PAIER

Das radio.string.quartet.vienna gehörte mit seinem Erfolgs-Programm „celebrating the mahavishnu orchestra“ zu den absoluten Highlights im Programm des Theaterhaus Festivals 2009. Auch das Duo Klaus Paier & Asja Valcic avancierte zum „Publikumsliebling“ des vergangenen Jahres. Schon damals wurde spontan die Idee geboren, das Wiener Streichquartett 2010 wieder einzuladen. Aus den beiden aktuellen Programmen „Calling You“ - mit der schwedischen Sängerin und mehrfachen Grammy-Gewinnerin Rigmor
Gustafsson sowie aus „Radiotree“ mit dem Akkordeonisten Klaus Paier, präsentieren die MusikerInnen in einer raffinierter Dramaturgie ihre Lieblings-Stücke. Dabei spannen sie den abwechslungsreichen, musikalischen Bogen bis hin zum großen Finale, in dem dann alle zusammen musizieren.

Rigmor Gustafsson (voc) Johannes Dickbauer (v) Cynthia Liao (viola) Bernie
Mallinger (v) Asja Valcic (vc) und Klaus Paier (acc)