BBQ BARBARA BÜRKLE QUINTETT
+ ULL MÖCK MODERN PIANO TRIO
24. Internationale Theaterhaus Jazztage

BBQ BARBARA BÜRKLE QUINTETT

Mit großer Spielfreude präsentiert das Barbara Bürkle Quintett (BBQ) sein Debütalbum „Everything Allowed“, das im Februar 2010 erschienen ist. Frei nach dem Motto „Erlaubt ist, was Spaß macht“ setzt sich das Quintett keine stilistischen Grenzen. Deshalb reicht das Repertoire von fröhlichem Latin bis mitreißendem Swing, von facettenreichem Modern Jazz bis erdigem Rhythm‘n‘Blues. BBQ versteht es allerdings auch, diese Vielfalt zu einem wunderschönen Gesamtwerk zu formen. Die Arrangements stammen allesamt von
Bandleaderin Barbara Bürkle, zudem stehen melodiöse Eigenkompositionen auf dem Programm. Im Dezember 2008 wurde die Stuttgarter Jazzsängerin zur
Siegerin des renommierten Gesangswettbewerbs „Voices Now - Brussels International Young Jazz Singers Competition“ gekürt und setzte sich dabei gegen weltweit 79 Bewerber durch.
„Souverän zwischen Rhythm ‘n‘ Blues, Modern und Latin Jazz changierend, wurde hier, sauber arrangiert, ein idealer Mix aus hoch kultiviertem Groupsound geschaffen (...) Diese Sängerin swingt - und zwar mit der Band und nicht über oder gar gegen sie.“ JAZZ PODIUM

Steffen Hollenweger (b) Dirk Wochner (p) Andreas Francke (sax)
Uli Schiffelholz (dr) Barbara Bürkle (voc)

ULL MÖCK MODERN PIANO TRIO

Ull Möck und seine Triopartner entwickeln eine homogene musikalische Sprache ohne die individuelle Ausdrucksform des Einzelnen einzuschränken: moderne Klaviertriomusik ureigenster Prägung. 1996 erhielt das Trio den hoch dotierten Fördergabenpreis des Jazzwettbewerbes „Internationale Bodenseekonferenz“ in Rorschach (CH). Ull Möck ist ein Virtuose, dessen Spiel glücklicherweise nie kalt oder aufgesetzt wirkt. Rhythmische Spannung und melodische Schönheit treffen zusammen, wenn er mit der Landesjazzpreisträgerin Karoline Höfler und dem Schlagzeuger Hans Fickelscher seine vielseitigen Eigenkompositionen interpretiert.
„Musik, die bereits beim ersten Hinhören und vom ersten Takt an gefällt, ist selten. Ull Möcks CD „Handling“ zählt zu den Ausnahmen. „Prison changes“ ist dafür beispielhaft und lässt den Zuhörer zugleich in den kurzen Soli spüren, welch vollblütige Musiker Karoline Höfler am Bass und Hans Fickelscher am Schlagzeug sind.“ JAZZ PODIUM

Ull Möck (p) Karoline Höfler (b) Hans Fickelscher (dr)