Iris Tenge - MY ROAD MOVIES

In diesem Tanzstück über das Unterwegssein spiegeln sich innere Entwicklungen in der äußeren Fortbewegung. Aufbruch und Spannung, Identifikation und Projektion, Begegnung und Individualität sind Pole des szenischen Spannungsfeldes. In wechselnden Momenten entfalten sich Intimität mit urbaner, kontrastreicher Dichte oder offene, weite Landschaften mit einer Dynamik aus narrativen und non-narrativen Motiven. In enger Zusammenarbeit zwischen Choreographin und Komponist sind Musik und Filme entstanden. Die Interaktionen der Tänzer finden im Spiel zwischen Live-Geschehen und den (Video-)Projektionen (ihrer selbst) statt.

Tanz: Catherine Blanc, Hyung-Bo Kim, Simone Deriu, Gregory Livingston, Éric Trottier, Katharina Wiedenhofer | Choreographie und Regie: Iris Tenge | Musik und Film: Ferdinand Försch
Lichtgestaltung: Raimund Becker | Ton: Kevin Rigby