Danger of Explosion
25. Internationale Theaterhaus Jazztage 2011

TRIO BIJMA/VAN‘T HOF/FICKELSCHER

Die „Königin des Klangs“ (Süddeutsche Zeitung) Greetje Bijma verfügt nicht nur über einen enormen Stimmumfang, sondern beeindruckt vor allem durch das breite Spektrum ihrer vokalen Möglichkeiten. Mit ihrer Bühnenpräsenz sowie mimischen Ausdruckskraft zieht sie jedes Publikum in ihren Bann und setzt ihre einzigartige Stimme wie ein bunt gewürfeltes Orchester ein. Das Füllhorn ihrer Möglichkeiten gleicht einer Wundertüte: sie imitiert Möwengeschrei, gibt sich mit verrauchter Bass-Stimme, parodiert den theatralischen Opernauftritt, ist plötzlich in indonesischer Gamelanmusik, und, gleich darauf, mit kehliger Fantasie-Sprache, im tiefsten Afrika. Dazu kommen Kontraste, Klang und Energie durch die großartige Percussion von Hans Fickelscher, einen so sensiblen wie einfallsreichen Musiker. Zusammen mit dem „Urgestein“ des europäischen Jazz, dem Keyboarder und Pianisten Jasper van’t Hof erzeugt das Trio einen Klangteppich aus behutsam geschlagenen Akkorden und Tönen oder zupackenden Rhythmen. Gleichberechtigte Partner im freien Spiel moderner musikalischer Impressionisten, die der Eingebung des Moments folgen und sie manifestieren.

Hans Fickelscher (perc) Greetje Bijma (voc) Jasper van‘t Hof (p)

 

PETER BRÖTZMANN & CHICAGO TENTET

Peter Brötzmann begann bereits in den 60er Jahren intensiv mit Großformationen zu arbeiten. Das Peter Brötzmann Octet nahm 1968 die legendäre LP ‚Machine Gun‘ auf. Seit den 80er Jahren pflegte der Wuppertaler Saxophonist rege Kontakte zu Musikern aus Chicago, ehe er 1995 – anläßlich des Festivals Chicago salutes FMP dort die frei Improvisierende Szene intensiv kennenlernte. Im Januar 1997 gab es dann den ersten Auftritt des Peter Brötzmann Tentet in Chicago. Unterschiedliche Kompositionen, teils konventioneller Art, teils in graphischer Notation, waren das Repertoire der Band. Weitere Auftritte in Chicago folgten – ehe im November 1999 die ersten Auftritte in Europa   gespielt wurden. Seitdem tourt das Brötzmann Chicago Tentet regelmäßig in den USA und in Europa, wo sie auf allen namhaften Festivals, wie dem North Sea Jazz  Festival, dem Tampere Jazz Happening, dem Ljubljana Jazz Festial, dem Vancouver Jazz Festival – oder dem Victoriaville Festival spielen.


Peter Brötzmann (sax) Joe McPhee (tp) Mats Gustafsson (sax) Ken Vandermark (sax) Johannes Bauer (tb) Jeb Bishop (tb) Per-Åke Holmlander (tu) Fred Lonberg-Holm (vc) Kent Kessler (b) Paal Nilssen-Love (dr) Michael Zerang (dr)