Band of Gypsies Spezial - Taraf de Haidouks + Kocani Orkestar
26. Internationale Theaterhaus Jazztage

BAND OF GYPSIES SPEZIAL:

TARAF DE HAÏDOUKS + KOCANI ORKESTAR
TARAF DE HAÏDOUKS, die wildeste aller Gypsy Bands, feierte 2011 ihren 20. Geburtstag, indem sie sich, wie schon einmal zuvor im Jahre 2001, mit der mazedonischen Brass Band KOCANI ORKESTAR, für eine neue „Band Of Gypsies“-Live Show vereinten. Dieses Mal mit dem Unterschied: alle Stücke des komplett neuen Repertoires wurden von dem 26-köpfigen Orchester gemeinsam geschrieben und arrangiert. Die Kompositionen vertiefen sich dabei ganz stark in die unterschiedlichen Quellen, die beide Bands über die Jahre inspiriert haben: traditionelle Musik aus Rumänien, urbaner Balkan-Pop, mittelalterliche Balladen, die sogenannte orientalische Brass Music, türkische Einflüsse und sogar Bollywood-Elemente. Im Rahmen ihrer Welttournee machen sie nun Halt in Stuttgart und bieten ein Konzert was weder Jazzfreunde, noch Weltmusikbegeisterte, nein, im Grunde niemand verpassen sollte.

So geht es um die Begegnung mehrerer Generationen und Musikstile, aber auch verschiedenen Ursprüngen und Kulturen: während beide Bands aus Roma-Musikern bestehen, sprechen die Mitglieder von Taraf de Haïdouks Rumänisch (eine der romanischen Sprachen) und sind Christen. Die Mitglieder des Kocani Orkestar wiederum sprechen Mazedonisch (eine slawische Sprache) sowie einen alten türkischen Dialekt und sind Muslime, die mit lokalen Sufi-Brüderschaften verbunden sind, einem Erbe des Osmanischen Reiches in ihrer Balkanheimat. Die beiden Bands verständigen sich untereinander über verschiedene Roma-Dialekte – und natürlich über die universelle Sprache der Musik. Wie auch schon bei den fünf Vorgängeralben von Taraf de Haïdouks und den vier Alben des Kocani Orkestar lagen die Regie und die Arrangements in den Händen von Stéphane Karo, der schon seit den Anfangstagen beider Bands als künstlerischer Leiter und Koordinator ihrer Liveshows mit beiden zusammengearbeitet hat.