Ausschreibung

AUSSCHREIBUNG zum Stuttgarter Theaterpreis 2013
Landesfestival der freien Tanz- und Theaterszene Baden-Württembergs
15. bis 20. April 2013


In Kooperation mit dem Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart veranstaltet das Theaterhaus Stuttgart den 1988 ins Leben gerufenen Stuttgarter Theaterpreis in neuer Konzeption und zukünftig biennal erstmalig im Jahr 2013.
Ziel der Neukonzeption ist es, die Bedeutung des Preises und damit der freien Szene in Baden-Württemberg zu stärken. Durch Bündelung der Synergien und neuen Möglichkeiten sollen seine Strahlkraft und damit auch seine Wirkung in die Szene erheblich vergrößert werden. Der Wettbewerb unter den freien Tanz- und Theatergruppen dient als Impulsgeber – Ziel ist es, Qualität und Vielfalt zu fördern und durch Workshops und Fortbildungsmaßnahmen während der Festivalwoche zu unterstützen. Ebenso sollen Tanz- und Theatermacher zu Austausch und Koproduktionen mit nationalen und internationalen Gruppen ermutigt werden.
Das biennale Festival lädt über ein 4-köpfiges Auswahlgremium 10 ausgewählte Tanz- und Theaterproduktionen nach Stuttgart ein, die während einer Woche einer 5-köpfigen Preisjury und der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Am Ende der Woche findet die Preisverleihung im Theaterhaus Stuttgart statt.
Die beiden Hauptpreise werden jeweils an eine Produktion aus der Kategorie Tanz und aus der Kategorie Theater vergeben.
Der Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. (LAFT BW) plant im Mai 2013 im Anschluss an den Stuttgarter Theaterpreis in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren in Baden-Württemberg e.V. (LaKS BW) eine Tournee „Best Off BW“ der nominierten Produktionen durch Baden-Württemberg. Die hierfür vorgesehenen Termine und Spielorte werden spätestens Ende April bekanntgegeben.
Teilnahme und Bewerbung:
Teilnehmen kann jede freie Gruppe aus Baden-Württemberg, die kein Amateur- oder Laientheater ist. Zugelassen sind Produktionen der Kategorien Tanz und Theater, die in 2011 oder 2012 Premiere hatten. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember 2012
Die Bewerbungen müssen bis zu diesem Datum eingereicht sein, ansonsten können sie leider nicht berücksichtigt werden.

Die Bewerbungsunterlagen (in 4-facher Kopie) müssen Folgendes beinhalten:
 eine kurze Beschreibung der Produktion ( max. 800 Zeichen)
 Auflistung aller Beteiligten
 Pressetexte und -artikel
 Produktions- und Pressefotos (auf CD, DVD oder per Email – Auflösung min. 300 dpi)
 Angabe des Premierendatums und Premierenorts
 Angabe aller Termine, an denen die Produktion vom Auswahlgremium live gesichtet werden kann. WICHTIG! Bitte diese Termine unbedingt sehr frühzeitig mitteilen (am besten per Email), neue Termine immer an die Organisatoren melden.
 eine Videoaufzeichnung (DVD) der Produktion muss der Bewerbung beigefügt sein, die einen verlässlichen Eindruck von der Aufführung vermittelt (Gesamtdokumentation aus der Totalen, Zusammenschnitte sind nur ergänzend erlaubt).
 DVDs müssen auf handelsüblichen DVD-Playern abspielbar sein. (Achtung! keine DVDs, die nur auf dem PC oder Laptop zu sichten sind!!!)
 die technische Qualität des Filmmaterials muss den Standards entsprechen, die es erlauben, daraus sendefähiges Material zu generieren. (z.B. Quicktime-Movie in HD, 1080p, 16:9, Codec H264; XDCAM HD, 50 Mbit/s, MXF; IMX D10, PAL, 50 Mbit/s, MXF; HD CAM; HD CAM-SR; Beta SP; DigiBeta-Format)
 Angaben über technische und organisatorische Voraussetzungen der Aufführung (Bühnenplan mit notwendiger Breite x Tiefe x Höhe und weiteren Spezifika, Lichtplan, Anzahl der Akteure, Helfer etc.)
 die Stücke müssen im Original in den Hallen T4, T3 oder T2 des Theaterhauses oder am Originalort spielbar sein und innerhalb des Vorstellungstages technisch aufgebaut und eingerichtet werden (BITTE BEACHTEN: Raumpläne zu T4, T3, T2 unter: www.theaterhaus.com, Veranstaltungsort)
 Die Bewerbung muss Angaben zur GEMA (Titel, Komponisten, Textdichter, Musikverleger, etwaige Bearbeiter aller Musikstücke) zu Tantiemen und zur Umsatzsteuer bzw. -befreiung beinhalten, bitte beigefügtes Formular ausfüllen.

DRINGEND BEACHTEN:
alle Unterlagen (außer DVD) digital an das Theaterhaus (barbara.putzhammer@theaterhaus.com) und an die SCHALTZENTRALE (info@schaltzentrale-edin.de) senden.
Bewerbungen, die nach dem 1. Dezember 2012 eingesandt werden oder oben genannte Kriterien nicht erfüllen und kein Videomaterial (DVD) beinhalten, können nicht berücksichtigt werden!

Auswahl und Jury:
Ausgewählt werden die teilnehmenden Gruppen von einem vierköpfigen Auswahlgremium (aus den Bereichen Theater und Tanz), das von den Veranstaltern eingesetzt wird. Es werden insgesamt 10 Produktionen aus Baden-Württemberg für die endgültige Auswahl in Stuttgart ausgesucht. Diese 10 Produktionen werden im Theaterhaus gezeigt. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige fünfköpfige Preis-Jury vor Ort in Stuttgart im April 2013.

Preise:
Die beiden besten Produktionen (jeweils Tanz und Theater) erhalten einen mit je 6.000 Euro dotierten Stuttgarter Theaterpreis, außerdem gibt es einen Sonderpreis für eine herausragende künstlerische Leistung in Höhe von 4.000 Euro, einen weiteren Preis für eine außergewöhnliche tänzerische oder Schauspiel-Leistung, die mit 2.000 Euro belohnt wird und den Publikumspreis in Höhe von 3.000 Euro.

Aufwandsentschädigung:
Es werden folgende Aufwandsentschädigungen für die Gruppen, die am Wettbewerb teilnehmen, gezahlt:
 Jede Gruppe erhält pro mitwirkendem(r) Künstler/in 300,- Euro. Das Maximum liegt bei 3.000,- Euro / Gruppe.
 Die Gage für die Techniker beträgt 250,- Euro pro Person, die Obergrenze liegt bei 2 Technikern (max. 500,- Euro pro Gruppe).
Übernachtung:
Für Künstler/innen bzw. Gruppen, die nicht aus Stuttgart sind, werden Kosten für eine Übernachtung am Tag der Vorstellung und eine weitere Übernachtung nach der Preisverleihung pro Person übernommen.

weitere Informationen unter :
Schaltzentrale
Martina Edin
info@schaltzentrale-edin.de
0171-8989880
oder:
Theaterhaus Stuttgart e.V.
Barbara Putzhammer
Projektmanagement Schauspiel & Tanz
Siemensstrasse 11
70469 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 40 20 7-16
Mail: Barbara.putzhammer@theaterhaus.com

Einsendungen bis spätestens 01. Dezember 2012 bitte mit allen Unterlagen (ausgefüllter Checkliste und Gemaaufstellung, Bühnenanweisungen, Presseinformationen, Plakate, Fotos 300dpi, Texte) schicken an:
Theaterhaus Stuttgart e.V.
„Stuttgarter Theaterpreis“
Barbara Putzhammer
Siemensstraße 11
70469 Stuttgart

Download
AusschreibungStuttgarterTheaterpreis2013.zip (304 KB)

Ausschreibung und Gemaformular als PDF