Jean Luc Ponty & Clara Ponty Quartet
Hiromi: The Trio Project
27. Internationale Theaterhaus Jazztage

• Jean-LucPonty & Clara Ponty Quartet
Der berühmte Pionier der Jazzvioline Jean Luc Ponty und seine Tochter Clara haben im letzten Jahr ihre familiären Bande um eine musikalische Zusammenarbeit erweitert. So entstand das Jean Luc & Clara Ponty Quartet, das bei seiner Premiere in Paris von den Medien und dem Publikum gefeiert wurde. Ihr Repertoire besticht durch eine harmonische Mischung der lyrischen und poetischen Elemente, welche die Pianistin und Sängerin Clara einbringt, mit den energiegeladenen Jazz-Rock Kompositionen ihres Vaters. Begleitet werden sie von dem Kontrabassisten Nathanael Malnoury, und dem außergewöhnlichen Schlagzeuger Damien Schmitt. Jean Luc Ponty, der seit Jahrzehnten zu den internationalen Größen des Jazz zählt und mit Musikern wie Frank Zappa, John McLaughlin, George Duke, Chick Corea, Herbie Hancock, Al Di Meola, u.v.m auf der Bühne stand, hat Claras musikalische Entwicklung stets gefördert und beeinflusst, auch wenn sie ihren ganz eigenen musikalischen Stil entwickelt hat. Die klassisch ausgebildete Pianistin entdeckte schon früh ihr Talent für das Komponieren und schrieb bereits mit acht Jahren ihr erstes Musikstück. Inzwischen hat sie fünf Alben mit ihren eigenen Kompositionen veröffentlicht.
Jean Luc PONTY (v) Clara PONTY (p, voc) Nathanel MALNOURY (b) Damien SCHMITT (dr)

• Hiromi The Trio Project
Hier flitzen die Finger nur so über die Tasten und man verliert sich in Windeseile in einem Feuerwerk aus berauschenden Tönen und endloser Phantasie. Keine Frage: Die Japanerin Hiromi ist draufgängerisch genug, um auch der Jazz-Elite neue Tricks zeigen zu können. Sie spielt mit extremer Virtuosität und ihre Kompositionen bieten eine Mischung aus Jazz, Avantgarde und Rock. Mit ihrem Facettenreichtum, ihrer unerschöpflichen Energie und ihrem Enthusiasmus bringt sie neue Frische in die Szene. Für ihr Trio Project hat die Pianistin zwei außerordentliche Mitstreiter engagiert, deren Erfahrungshorizont weit über den Jazzbereich hinausreicht: den E-Bassisten Anthony Jackson (Paul Simon, The O’Jays, Chick Corea u.v.m.) und den Schlagzeuger Simon Phillips (The Who, Toto, Judas Priest, Mick Jagger, u.v.m.). Seit dem mit vielen Auszeichnungen übersäten Album Voice im Jahr 2011 arbeitet dieses Weltklassetrio miteinander – reich an Energie und Innovation, Improvisation und Originalität.
HIROMI (p, keyb) Anthony JACKSON (b) Simon PHILLIPS (dr)