Ludwig W. Müller: Absolute Weltklapse - Eine Einweisung
Achtung! Die Vorstellung am 19.4. muss leider entfallen.

Angesichts von Ludwig W. Müllers permanenten Sprachverdrehungen und Wortkaskaden, seinen überraschenden Gedankensprüngen und seinem fast manischen Pointen-Output wird sich schon mancher Zuschauer gefragt haben, ob das Phänomen Müller auch einen medizinischen Namen hat. Aber etwas genauer betrachtet: haben wir nicht alle irgendwie einen an der Klatsche? Ist der Wahnsinn nicht ohnehin der Normalzustand der Welt?

Die Fallbeispiele des täglichen Irrsinns bezieht Ludwig W. Müller problemlos aus  typischen Stressgebieten wie Ehe, Schule oder der Bühne der Weltpolitik und natürlich seiner Hausgemeinschaft in Wien-Ottakring.

Ludwig W. Müller geht mit gutem Beispiel voran und tritt schließlich selbst zum ADHS-Test an. Und sieht dem Ergebnis gelassen entgegen. Bei dem, was uns täglich an Nachrichten um die Ohren fliegt, ist doch ein solides Aufmerksamkeitsdefizit ein Überlebensprinzip.

Diagnose: Absolut(e) Weltklapse.