Count Baischy Orchester: Ein bisschen Swing muss sein
31. Theaterhaus Jazztage

Thilo Wagner (p) Frank Wekenmann (g) Veit Hübner (b) Roland Baisch (voc, sax)

Ein bisschen Swing muss sein
Anlässlich seines 40 jährigen Bühnenjubiläums lässt Roland Baisch sein legendäres Count Baischy Orchester wieder aufleben!

Aufgewachsen mit der Musik von Frank Sinatra, Dean Martin und Nat King Cole, bedeutete für Comedian Roland Baisch Jazz immer auch Unterhaltung und Spaß. Doch weil er nicht aus New York oder New Orleans sondern aus Korntal kommt und den gleichen Englischlehrer hatte wie der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, ist Roland Baisch schlau genug, die Klassiker der swingenden Ära ins Deutsche zu übersetzen und zu interpretieren. Dass er dafür ein besonderes Händchen (und eine besondere Stimme) hat, bewies er schon auf den zwei Alben „Musik für Minbars und Aufzüge“ und „Jazzluder“. Mit ihrem exquisiten Late Night Programm mit viel Humor und noch mehr swingender Musik verwandeln die vier Könner das Theaterhaus in einen rauchfreien Nachtclub!