Das Dschungelbuch
31. Theaterhaus Jazztage

Die Koproduktion von SWR2 Spielraum und Theaterhaus Stuttgart richtet sich an ein Publikum ab 7 Jahren. Performance, Musik, Gesang, Geräusch und Stimmenvielfalt verweben sich zu einem flirrend jazzigen Bilderbuch des Dschungels. Die Geschichte ist weltbekannt: Der indische Junge Mogli wird vom Tiger Schir Khan von seinen Eltern getrennt. Im Dschungel stößt er auf eine Wolfsfamilie, die ihn aufzieht. Moglis Freunde Balu und Baghira bringen ihm die Gesetze des Dschungels bei. Doch als Mogli schließlich wieder auf die Menschen trifft, muss er erst mühsam lernen, sich zu verständigen. Dabei vergisst er nie, wer sein größter Feind ist: Der Tiger Schir Khan, und Mogli sinnt auf Rache.

Erzähler/ Akela: Ernst Konarek
Mogli: Gloria Endres de Oliveira
Vater Wolf/ Balu/ Mann/ Buldeo:    Martin Engler
Mutter Wolf/ Schir Khan/ Baghira/ Messua: Katja Brügger
Kaa/ Bandar-Log/ Priester: Monty Arnold
Tabaqui/ Tschil: Sebastian Fuchs
Wölfchen/ Grauer Bruder/ Wolf: Monty Arnold, Sebastian Fuchs
Affenhorde/ Dörfler: Alle

Hörspielbearbeitung: Uta-Maria Heim | Musik: FUMMQ (Ferenc und Magnus Mehl Quartett) | Klanggestaltung/Lautkomposition: Sebastian Fuchs | Regie: Kirstin Petri | Produktion: SWR/Theaterhaus Stuttgart 2018

Weitere Informationen
Konzert

Mit der Annahme der Eintrittskarte erklärt sich der Besucher der Veranstaltung damit einverstanden, dass etwaige Bild - und Tonaufnahmen von den Besuchern der Veranstaltung ohne besondere Vergütung ausgestrahlt werden dürfen.

 

 

Weitere Veranstaltungen "Konzert"
STEGREIF.orchester: #free_brahms
NYCD: Dancing Feet
TRIO CON BRIO: Visiones des Espana - Virtuose Klänge des Südens
Jazzkonzert des Fanny-Leicht-Gymnasiums Stuttgart
Pepper & Salt: Sengsalabem

Alle Veranstaltungen "Konzert" ...