WICHTIGER HINWEIS!

Für viele Veranstaltungstermine der nächsten Monate müssen bereits gekaufte Tickets storniert und/oder umgebucht werden.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Ihre Veranstaltung stattfinden kann und ob Ihr Ticket aufgrund der Abstandsregelung neu von Ihnen gebucht werden muss.

Über die Suchfunktion unserer Website und unseren Online-Spielplan finden Sie für jede einzelne Veranstaltung die entsprechenden Informationen.

Danke für Ihr Verständnis!

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart: Lieben Sie Gershwin?
Uraufführung von Marco Goecke

Der Tanz und George Gershwin – das ist nichts weniger als eine große Liebesgeschichte. Davon zeugen nicht nur Filmklassiker aus Hollywoods goldener Ära, mit Stars wie Fred Astaire, Ginger Rogers oder Gene Kelly. Es ist vor allem die Musik Gershwins selbst, die erst in der Kombination mit Bewegung und Tanz ganz bei sich zu sein scheint. Und so war es wohl nur eine Frage der Zeit, bevor sich auch Marco Goecke diesem unnachahmlichen Wanderer zwischen Jazz und Klassik, zwischen „E- und U-Musik“ zuwandte. Der musikalische Reichtum, aus dem er schöpfen konnte, ist immens und reicht von Hits wie Summertime, Someone To Watch Over Me oder The Man I Love über populäre Musical-Songs zu Gershwins Orchesterwerken wie dem Klavierkonzert in F-Dur. Die Qual der Wahl war im Übrigen auch bei der Auswahl der Interpretinnen angesagt. Jazz-Ikonen wie Sarah Vaughan haben Gershwins Songs legendäre Alben gewidmet, Janis Joplin hat sich von Summertime zu einer spektakulären, herben Blues-Version inspirieren lassen. Ihre Stimmen werden diese Produktion begleiten.


Dass Marco Goecke und der ultimativ tanzbare Komponist trotzdem erst jetzt zusammenkommen, hat einen Grund. Denn Gershwin hat „für die Füße komponiert“, wie Fred Astaire einmal sagte. Der Künstler, der in seiner Arbeit den Fokus konsequent auf die Arme und den Oberkörper der Tänzerinnen und Tänzer legt und mit diesem vibrierenden Stil berühmt wurde, hat diesmal so ganz neue Facetten des Choregraphierens erkunden. Und musste sich darüber hinaus einer weiteren Herausforderung stellen: dem Proben und Kreieren unter Corona-Bedingungen. Die Company und ihr Chef sind freudig gespannt – und zuversichtlich! Denn obwohl Vorhersagen in diesen unsicheren Zeiten schwierig sind – für diese Prognose zögert Eric Gauthier keine Sekunde. „Ich bin mir sicher: Am Ende des Stücks werden die Zuschauer nicht nur die Frage „Lieben Sie Gershwin?“ mit einem klaren Ja beantworten – sondern auch: „Lieben Sie Marco Goeckes Gershwin?“.


Eine Produktion von Theaterhaus Stuttgart


Choreographie: Marco Goecke | Bühne & Kostüme: Michaela Springer | Lichtdesign: Udo Haberland  | Dramaturgie: Nadja Kadel

 

Weitere Informationen
Tanz/Ballett

 

Termine und Kartenbestellung
Mi 07.10.20 20:00  T1 
Do 08.10.20 20:00  T1 
Fr 09.10.20 20:00  T1 
Sa 10.10.20 20:00  T1 
So 11.10.20 19:00  T1 
Mo 12.10.20 20:00  T1 
Mi 18.11.20 20:00  T1 
Do 19.11.20 20:00  T1 
Fr 20.11.20 20:00  T1 
Sa 21.11.20 20:00  T1 
So 22.11.20 19:00  T1 
VVK: Kat. 1: 49,– // Kat. 2: 42,– Euro
Im November 2020 zusätzlich Kat. 3: 30,- Euro
Kartentelefon: (0711) 40 20 7-20 /-21 /-22 /-23
Montag bis Freitag 10–17 Uhr, an bespielten Wochenenden ab 16 Uhr bis Veranstaltungsbeginn.
Informationen zu Reservierung und Preise

 

Weitere Veranstaltungen "Tanz"
Juliette Villemin & Team: Die Begehrenden
Gravity & Other Myths: A Simple Space
Peenemünde Compassion - Butoh-Tanz-Performance
Antonio Andrade Quartet feat. Ursula Moreno

Alle Veranstaltungen "Tanz" ...