Alarm am Hauptbahnhof – Auf den Straßen von S21
Filmpräsentation von BÖLLER UND BROT

Deutschland, 2011, 86 min

2010 gingen 100.000 Menschen gegen S21 auf die Straße. Damals stand im Schlossgarten einen Zelt-Stadt zum Schutz der Bäume. Heute sind die Bäume Holzspäne, der Park ist eine Baugrube und Menschenmengen ziehen hauptsächlich zum Shoppen durch die Stadt.
Die beiden Stuttgarter Filmemacherinnen Sigrun Köhler und Wiltrud Baier, besser bekannt als „Böller und Brot“, haben den Protest gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 vom Einsatz der Wasserwerfer im Schlossgarten am 30. September 2010 bis zur Landtagswahl 2011 mit der Kamera begleitet.



„Alarm am Hauptbahnhof ist ein wunderbares Stück Fernsehen (…). Wer in zehn Jahren wissen will, was eigentlich die Stuttgarter in den Jahren 2010/2011 umgetrieben hat, wird auf diesen Film zurückgreifen können und fündig werden.“ (Aus der Grimmepreis-Jury-Begründung 2012)

„Ein außergewöhnlicher Dokumentarfilm mit unveröffentlichten Aufnahmen …“ – NEWS.DE



Buch, Regie, Kamera, Ton, Schnitt: Wiltrud Baier, Sigrun Köhler

Eine Produktion von INDI FILM und BÖLLER UND BROT in Koproduktion mit SWR, gefördert durch die MFG Filmförderung Baden-Württemberg