Yavuz Köroglu: No land`s man

In seinem ersten abendfüllenden Comedyprogramm begibt sich der in Wien geborene und dort aufgewachsene Yavuz Köroglu auf die Spuren seiner vielfältigen Identität. Der quadronationale Comedian, Musiker und Tänzer ist seit 20 Jahren Schauspieler im internationalen Theaterhaus-Ensemble und zieht seit über 10 Jahren mit einer Kroatin zwei deutsche Kinder groß. „No land’s man“ ist die Geschichte eines „geübten“ Ausländers, der irgendwie überall fremd ist.
Yavuz Köroglu, der aus einer türkischen Familie kommt, erzählt mit viel Selbstironie von einem Kind, das – wie so viele – zwischen verschiedenen Kulturen aufwächst. Dabei begegnen wir Charakteren wie dem langzeitarbeitlosen und alleinstehenden Osman oder dem nationalistisch gefärbten Patrioten Dragutin. „No land’s man“ ist ein Appell an die Kraft der Liebe und ein Plädoyer für die Vielfalt!