WICHTIGER HINWEIS!

Für viele Veranstaltungstermine der nächsten Monate müssen bereits gekaufte Tickets storniert und/oder umgebucht werden.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Ihre Veranstaltung stattfinden kann und ob Ihr Ticket aufgrund der Abstandsregelung neu von Ihnen gebucht werden muss.

Über die Suchfunktion unserer Website und unseren Online-Spielplan finden Sie für jede einzelne Veranstaltung die entsprechenden Informationen.

Danke für Ihr Verständnis!

 

Gauthier Dance - High Five
Eine Produktion von Theaterhaus Stuttgart
in Koproduktion mit Grand Théâtre de Luxembourg

Eclipse

Choreographie: Eric Gauthier
Music: Jens Peter Abele
Video: Michi Meier

Eine Koproduktion des Staatstheater Stuttgart und des Theaterhaus Stuttgart.
In einer Mélange aus Kung-Fu-Actionfilmen und Sci-Fi-Comics, illustriert Gauthier die Begegnung zweier Spezies auf einem fernen Planeten zur rockigen Musik des Gitarristen Jens Peter Abele. "Eine ko(s)mische Androiden-Humoreske zwischen Moonwalk und Manga-Comic: beam me up, Eric!" Südwest Presse

 

The Sofa

Choreographie: Itzik Gallili
Musik: Tom Waits

Zur rauen, rauchigen Musik von Tom Waits, skizziert der Israelische Choreograph Itzik Galili ein Beziehungsdrama, in dem eine zum Lachtränen treibende, überraschende Wendung nach der anderen folgt.

 

Solo

Choreographie: Hans van Manen
Musik: Johann Sebastian Bach

Mit hunderte von kleinen, irrwitzig schnellen Schritten, einer erhabenen Musikalität und einem atemberaubenden Tempo fordert Hans van Manens Choreographie seine Tänzer heraus und hinterlässt beim Zuschauer das berauschende Gefühl wie nach einem Glas guten Champagners.

 

Pression

Choreographie: Mauro Bigonzetti
Musik: Helmut Lachenmann, Franz Schubert

Bigonzetti, der Rodin unter den Choreographen, erkundet zwei antithetische Musikstücke durch seine äußerst expressive, plastische Choreographie.

 

Adrenalin

Choreographie: Eric Gauthier
Musik: Francis Rainey (Auftragskomposition), Bühnenbild und Kostüme: Gudrun Schretzmeier
Adrenalin illustriert den spannungsgeladenen Moment, bevor der Tänzer die Bühne betritt; das in den Adern pochende Blut der nervösen und angespannten Tänzer wird in der mitreißenden Schlagzeugmusik von Francis Rainey widergespiegelt.

 

 Wir bedanken uns bei den Sponsoren:

Adolf Würth GmbH & Co. KG
EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Fashion- und Lifestylehaus Breuninger in Stuttgart


und den Unterstützern
Germanwings GmbH
Dr. Stefan von Holtzbrinck
John-Cranko-Gesellschaft
First Friends und Friends of Gauthier Dance


Das Theaterhaus Stuttgart wird gefördert von der Mercedes-Benz Bank