WICHTIGER HINWEIS!

Für viele Veranstaltungstermine der nächsten Monate müssen bereits gekaufte Tickets storniert und/oder umgebucht werden.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Ihre Veranstaltung stattfinden kann und ob Ihr Ticket aufgrund der Abstandsregelung neu von Ihnen gebucht werden muss.

Über die Suchfunktion unserer Website und unseren Online-Spielplan finden Sie für jede einzelne Veranstaltung die entsprechenden Informationen.

Danke für Ihr Verständnis!

eva baumann tanz/ produktionen: herstory I
Wiederaufnahme

Der Körper musiziert und die Musik tanzt! Im Zentrum der Musik-/Tanzperformance stehen die Werke außergewöhnlicher Komponistinnen. Mit Entdeckerfreude und Fingerspitzengefühl nähern sich Eva Baumann und Biliana Voutchkova den Solostücken und Violin-Arrangements, entführen das Publikum in zuweilen unentdeckte Klangwelten. Ihre musikalische Reise führt von der mittelalterlichen Welt Hildegard von Bingens über die charakteristischen Klänge des Barock bis zu den modernen Kompositionen von Joanna Bruzdowicz und den Improvisationen von Biliana Voutchkova selbst.

Die konzentrierte Begegnung von Tanz und Musik ist Nährboden für einen Abend voller Dynamik: Mal treffen Bewegung und Klang symbiotisch-harmonisch aufeinander, mal bilden sie selbstvergessene Paralleluniversen, ein anderes Mal sind sie impulsiv und völlig konträr. Im Vordergrund bleiben dabei immer das Aufeinander-Hören und das völlige Aufgehen im musikalisch-tänzerischen Moment.

herstory I ist der erste Teil einer choreografischen Trilogie, die sich mit unbekannten bzw. vergessenen Künstlerinnen aus verschiedenen Epochen befasst.

„Dieses Tête-à-Tête von Körper und Klang macht Lust auf mehr.“ - Stuttgarter Zeitung

Violine/Performance: Biliana Voutchkova | Choreografie/Tanz: Eva Baumann | Kostümbild: Katrin Wittig | Dramaturgie: Eva-Maria Steinel | Lichtdesign: Ingo Jooß

herstory I ist eine Produktion von eva baumann tanz/produktionen, gefördert von LaFT Baden-Württemberg, Kulturamt Stuttgart und Stiftung LBBW

Die Produktion entstand in Kooperation mit dem Archiv Frau und Musik Frankfurt/Main, musica femina münchen e.V. , Sophie-Drinker-Institut Bremen, Int. Komponistinnenbibliothek /Sybil-Westendorp-Stiftung Unna, Tanztendenz/schwere reiter München und wurde freundlich unterstützt vom Produktionszentrum Tanz und Performance Stuttgart, kunstort ELEVEN artspace Starzach-Börstingen, der Eckhardt-Gramatté Foundation Winnipeg (CA), den Uferstudios Berlin sowie dem mime centrum Berlin.