Günter Grünwald: Definitv vielleicht
Achtung: Die Vorstellung wird von 26.07.21 (ursprünglich 20.05.20; 07.09.20) auf 02.06.22 verlegt. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Als ich vor einigen, ganz wenigen Jahren, die Einladungen zu den Feierlichkeiten anlässlich meines 60. Geburtstages verschickte, um zu ermitteln, ob ich nach Auswertung der Rückmeldungen für das Fest die Saturnarena in Ingolstadt anmieten muss, oder ob das Nebenzimmer vom Schutterwirt reicht, bekam ich von einem Herrn, der bis zum Tag seiner Rückmeldung mein Freund war, folgende Antwort: „Mensch Günter, vielen Dank für die Einladung, ich komme definitiv vielleicht.“ Da dachte ich, sollte Gott der Herr mir noch ein paar Jahre im Diesseits genehmigen und ich infolgedessen dazu in der Lage sein, noch ein weiteres Kabarettprogramm aus dem morastigen Erdboden zu stampfen, dann wird definitiv vielleicht das Programm „Definitiv vielleicht“ heißen. Nun, der Herr hatte entweder ein Einsehen, oder anderweitig zu tun, weshalb ich nun mit dem Programm „Definitiv vielleicht“ für die nächsten Jahre auf Welttournee bin. Ich denke, der Titel drückt den momentanen Zeitgeist des „sowohl als auch“, des „sich alle Optionen offen halten“, des „Warum soll ich einen Arzttermin absagen, die merken ja wenn ich nicht komme“ auf das Vortrefflichste aus. Deswegen haue ich mir selbst mit der Pranke auf die Schulter und sage: „Grünwald, gut gemacht, wieder mal den besten aller möglichen Titel gefunden.“ Es heißt zwar Eigenlob stinkt, aber das tut ein Pups ja auch und trotzdem ist er manchmal notwendig.

Herzlichst ihr Günter Grünwald

(nach Diktat definitiv vielleicht nach Hause gegangen)

 

Weitere Informationen
Kabarett

Veranstalter: Music Circus

 

Termine und Kartenbestellung
Do 02.06.22 20:00  T1 
VVK: Kat1: 33,40
Kat2: 29,90
Kat3: 27,90
incl. Geb.
Kartentelefon: (0711) 40 20 7-20 /-21 /-22 /-23
Montag bis Freitag von 10:00—18:00 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen: Geschlossen
Informationen zu Reservierung und Preise

 

Weitere Veranstaltungen "Kabarett"
Dieter Baumann: läuft halt (weil singen kann er nicht).
The Leonard-Cohen-Project: Songs of Love and Hate - Live
Peter Grohmann mit Frank Eisele am Akkordeon: Die alten Märchen und die Märchen der Alten - musikalisch belogen und aufgefrischt
Lars Reichow: Ich!
Jan Philipp Zymny: surREALITÄT

Alle Veranstaltungen "Kabarett" ...