WICHTIGER HINWEIS!

Für viele Veranstaltungstermine der nächsten Monate müssen bereits gekaufte Tickets storniert und/oder umgebucht werden.

Bitte prüfen Sie rechtzeitig, ob Ihre Veranstaltung stattfinden kann und ob Ihr Ticket aufgrund der Abstandsregelung neu von Ihnen gebucht werden muss.

Über die Suchfunktion unserer Website und unseren Online-Spielplan finden Sie für jede einzelne Veranstaltung die entsprechenden Informationen.

Danke für Ihr Verständnis!

68. Neuer Montagskreis: Wir müssen uns ändern, aber wie?
Sommer im Theaterhaus

Wir müssen uns ändern, aber wie? 

Mit Anna Christmann, MdB Grüne Stuttgart, Wolfgang Kessler, Chefredakteur Publik-Forum i.R. Nisha Toussaint-Teachout, Fridays for Future Stuttgart.

Eine radikale Steuerreform, ein Grundeinkommen, der „Mensch vor Profit“ bei Gesundheit, Alter, Internet, eine Klimarevolution, freier Handel nur für öko-faire Waren, die Befreiung der Welt von Hunger und Armut – Wolfgang Kessler, bis 2019 Chefredakteur von Publik-Forum, hat klare Vorstellungen von der „Kunst, den Kapitalismus zu verändern“. Er fordert ein Ende der herrschenden Wirtschaftspolitik als einem „Gestrüpp aus Lobbyismus und alter Wachstumsideologie“. Die Corona-Krise befeuere den Abschied vom Neoliberalismus, sei ein Weckruf, mit Natur und Umwelt anders umzugehen. 

„Inkonsequent und visionslos ist die aktuelle Politik.“, meint die Fridays for Future Aktivistin Nisha Toussaint-Teachout, eine klimagerechte Zukunft brauche radikale Lösungen. Die Streichung aller fossilen Subventionen, eine konsequente CO2 Steuer, das Einhalten der 1,5 Grad Grenze seien nur der Anfang eines nachhaltig-gerechten Systemwandels, den inzwischen ja auch das BVerfG fordert.

Zwischen radikalen Ideen und parlamentarischem Weg der Kompromisse, Anna Christmann, MdB der Grünen aus Stuttgart. Sie muss die Balance halten zwischen Öko-Reformer Opposition im Bundestag und grüner Regierungspolitik im Land, wo die Grünen die Solarpflicht auf Dächern durchsetzen aber der Ministerpräsident auch schon mal Subventionen für Verbrenner nicht ausschließen will. Aktuell gilt für die Grünen: „Willkommen in der Wirklichkeit.“

Drei Generationen diskutieren die Zukunft im Vorfeld einer spannenden Bundestagswahl. Moderation Michael Zeiß, Journalist, ehemaliger SWR-Chefredakteur 

 

 

___________________________________________________________________

 

Der Neue Montagskreis findet in Kooperation mit dem Theaterhaus statt. 

Veranstalter: Petra Bewer + Reiner Graner + Sandrine Kirschenbilder + Bettina Zeiß

www.der-neue-montagskreis.de

 

_________________________________________________

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist zwingend notwendig. Anmeldung unter: 

anmeldung@neuer-montagskreis.de  Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Anmeldung erhalten bedeutet  es die Zusage zu der Veranstaltung. 

 

Die coronabedingten Vorschriften im Theaterhaus sind einzuhalten. Zu Zwecken der Kontaktnachverfolgung werden vor der Veranstaltung Namen, Mailadressen oder Telefonnummern der Besucher*innen erhoben und nach 4 Wochen gelöscht.

 

Weitere Informationen
Diskussion

 

Termine und Kartenbestellung
Mo 19.07.21 19:30  T2   
Eintritt frei!
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist zwingend notwendig.
Anmeldung unter: anmeldung@neuer-montagskreis.de

Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Anmeldung erhalten bedeutet es die Zusage zu der Veranstaltung.
Kartentelefon: (0711) 40 20 7-20 /-21 /-22 /-23
Montag bis Freitag von 10:00—18:00 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen: Geschlossen
Informationen zu Reservierung und Preise

 

Weitere Veranstaltungen "Talk/Diskussion"
Keine aktuellen Veranstaltungen