Daura Hernández García: rebonico
FTTS

Als Portrait und Hommage an einen traditionellen und bis heute populären Volkstanz in Sant Mateu, einem Dorf im Norden Valencias, erkundet rebonico die Originalität von traditioneller Struktur und Rhythmus, um diese auf den zeitgenössischen Tanz und Komposition treffen zu lassen. Im Schnittpunkt zwischen Vergangenheit und Gegenwart treffen Identität, Erbe, Gemeinschaft und Ritual aufeinander und schaffen durch die Loslösung des Tanzes aus seinem Kontext eine neue Form, die auf die Bühne gebracht wird.

Im anschließenden Nachgespräch geben die Choreographinnen Neus Ledesma Vidal und Daura Hernández García mit filmischen Einspielungen zusätzliche Einblicke in die überlieferten tänzerischen Bräuche ihrer Heimat.  

Konzept und Choreographie:
Neus Ledesma Vidal
Tanz: Daura Hernández García, Neus Ledesma Vidal
Sound Design: Riccardo Castagnola
Choreographische Assistenz: Leila Bakhtali
Kostüme: Lilly Bosse
Projektion und Dokumentation: Gabriela Valdespino
Licht: Doris Schopf
Foto:  © Gabriela Valdespino

Bühne: T4
Dauer: 45 Minuten + Nachgespräch