Salamaleque Dance Company / Dancers across borders: Females Un-Covered
FTTS@Theaterhaus

(Un)Sichtbar…?!

Zwei Stücke, die anhand der momentanen politischen Lage, u.a. in Afghanistan, nicht aktueller sein könnten: Frauen, die unsichtbar werden, Menschen, die ihre Heimat verlassen, weil sie dort nicht mehr in Sicherheit leben können und junge Heranwachsende, die die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht verlieren wollen.

Zwei Stücke als Kombi-Ticket buchbar.
„Females Un-Covered“ und That`s My Life – Junge Menschen auf die Bühne”:
15 Euro regulär / 8 Euro ermäßigt

Künstlerische Leitung und Choreographie: Heidi Rehse
Video- und Fotoprojekt: Afroditi Festa
Sprecherin: Lea Weber
Technik: Jens Volpp
Tänzer*innen (Salamaleque Dance Company / Dancers across Borders): Lea Weber, Afroditi Festa, Yasna Hassanzadeh, Heidi Rehse, Diana Hardekopf, Leila Golgir, Lena Biedlingmaier, Nazan Uzumel, Andrea Semrau,
Izabela Pertek, Larry King Bamidele
Foto: © Afroditi Festa

Bühne: T3
Dauer: 70 Minuten
Kombi-Ticket mit dem Stück „That‘s my life – Junge Menschen auf die Bühne“
(16. September | 20:00 Uhr | T4)
15 Euro regulär / 8 Euro ermäßigt

Frauen die unsichtbar werden: Frauen, die um einen selbstbestimmten Platz in der Welt kämpfen und ihre Rolle selbst definieren wollen; Frauen, deren Rechte vielerorts auf unsicherem Fundament stehen.
Die Tänzer*innen der Salamaleque Dance Company/Dancers across Borders in Females Un-Covered aus Afghanistan, Deutschland, Ghana, Griechenland, Iran, Polen, Togo und der Türkei setzen sich mit der Vielfalt und der Bedeutung des FRAU-SEINS, mit Schönheitsidealen, Erwartungen und Anforderungen sowie mit den Stärken des weiblichen Geschlechts auseinander. Ein besonderes Werk aus Tanzperformance, Videoinstallation und vertonter Lyrik, das aufgrund der aktuellen politischen Ereignisse nicht dringlicher sein könnte und im künstlerischen Prozess zeigt, wie Moral- und Wertvorstellungen einer Gesellschaft entscheidend für die Sicherheit und die Freiheit von Frauen sind.

Gemeinsames Nachgespräch mit der freien bühne stuttgart nach „That’s my life – Junge Menschen auf der Bühne“ auf T4.