MEINHARDT & KRAUSS cinematic theater: ELIZA uncanny love
FTTS@Theaterhaus

In ELIZA uncanny love wird der antike Mythos von Pygmalion, dem Bildhauer, der sich in seine Statue verliebt, ins 21. Jahrhundert übersetzt mit einem kleinen, aber bedeutenden Unterschied: Die Statue ist ein Roboter mit Künstlicher Intelligenz.
Pygmalion wird zum Programmierer und verliebt sich in seinen von ihm geschaffenen humanoiden Roboter. Er streichelt Arme und Beine, lange bevor er sie zu einem ganzen Körper zusammengefügt. Er ergänzt die fehlenden Teile mit seinen eigenen Gesten und Bewegungen und verschmilzt mit seiner Kreation zu einem Mischwesen aus Mensch und Maschine. Doch die Roboter-Teile werden zunehmend lebendig: ELIZA wird zu einem eigenständigen Gegenüber. Ein unheimliches Spiel zwischen Tanz und Technik beginnt.

Im Anschluss der Vorstellung sind die Zuschauer*innen zum Nachgespräch mit den Künstler*innen eingeladen.

Konzeption/ Bühnenbild/ Regie: MEINHARDT & KRAUSS cinematic theater
Spiel: Ludger Lamers
Regie: Iris Meinhardt
Szenografie: Michael Krauss
Robotik: Nils Bennett, Michael Krauss
Lichttechnik und Video: Nadja Weber
Live-Musik: Anna Illenberger „KITZ“
Foto: © Michael Krauss

Bühne: T4
Dauer: 70 Minuten

 

Weitere Informationen
Theater

FTTS@Theaterhaus

 

Termine und Kartenbestellung
So 03.10.21 18:00  T4 
15,-/ erm.: 8,-
Kartentelefon: (0711) 40 20 7-20 /-21 /-22 /-23
Montag bis Freitag von 10:00—18:00 Uhr; Samstag, Sonntag und an Feiertagen: Geschlossen
Informationen zu Reservierung und Preise

 

Weitere Veranstaltungen "Theater"
Petra Stransky: Tabula Rasa – THE ART OF IMPROVISATION – made in Stuttgart! - Premiere -
Petra Weimer: SANARY. Exil im Paradies - Orage en plein soleil
Ensemble Materialtheater: IM NOTFALL NICHT DIE SCHEIBE EINSCHLAGEN - Eine Reihe von Soli(e)tüden
Instant PIG//Stuttgart: Oh Tannen Schau !
Duo MEBAB: "Die Liebe geht durch…" - Sinnliches Musiktheater - PREMIERE

Alle Veranstaltungen "Theater" ...