BOUM PERCUSSION ACADEMY 2022: Omar Massa, Kim Barbier, Kai Strobel: Tango plus

Omar Massa (Bandoneon)
Kim Barbier (Klavier)
Kai Strobel (Schlagwerk) 

Der Komponist und Bandoneonist Omar Massa stammt aus Argentinien und wird von Musikkritikern als Nachfolger Astor Piazzollas gesehen. Der seit 2018 in Berlin lebende Künstler ist Kulturbotschafter seines Landes, insbesondere durch seine eigene Kompositionen vermag es Massa eine Verbindung zwischen den Klängen seiner Heimat und der klassischen Musik herzustellen. 

Im Theaterhaus Stuttgart präsentiert er mit den Kammermusik-Partner*innen Kim Barbier am Klavier und dem Stuttgarter Kai Strobel am Schlagwerk ein vielseitiges Programm, in dem insbesondere die Verbindung zwischen Bandoneon und den Schlagwerk-Instrumenten eine spannende Klangmischung bildet. 

Neben den absoluten Klassikern des Tango Nuevos wie „Adios Nonino“ und „Oblivion“ werden ebenfalls neue Kompositionen Massas aufgeführt, die explizit für das Ensemble geschrieben wurden

 

 

„Er spielt eine Toccata nebst Fuge von Johann Sebastian Bach auf dem Bandoneon… hätte der Leipziger Thomaskantor Massas tiefgründigem und zugleich von tänzerischer Leichtigkeit beseeltem Spiel lauschen können, hätte er garantiert ganze Solosuiten für dessen Instrument komponiert. Massa ist einer der ganz Großen seines Fachs und in der Barockmusik ebenso zu Hause wie im argentinischen Tango.“ — Süddeutsche Zeitung 2018 

„Seine Kompositionen leben ebenso wie die von Piazzolla von der immer gegenwärtigen Schwermut, die gleichwohl immer Mut vermittelt. Sein Bandoneon beherrscht er ebenso, so dass er den Soli genau den Atem einhauchen bzw. entlocken kann, den diese Musik braucht, um ihren Charme zu entfalten.“ — Pizzicato 2021 (Luxemburg)