Premiere
Schauspielbühnen in Stuttgart

Prima Facie — dem Anschein nach

Schauspielerin Stefanie Klimkait in Anwaltsrobe vor einem Aktenschrank
© Martin Sigmund

Beschreibung

Schauspiel von Suzie Miller

Suzie Millers aufwühlendes Justizdrama wurde 2022 zum Sensationserfolg in London und 2023 mit dem „Laurence Olivier Award“ für das beste neue Stück ausgezeichnet! Das feministische Stück der Stunde zur MeToo-Debatte und sexualisierter Gewalt gegen Frauen. - Bitte beachten Sie auch die Triggerwarnung.

Im Zentrum des Stücks steht Tessa Enssler, eine erfolgreiche Strafverteidigerin, die sich darauf spezialisiert hat, Männer zu verteidigen, die wegen sexueller Nötigung oder Gewalt angeklagt sind. Im Kreuzverhör aber stehen meist die Frauen, die häufig durch die Strafverfahren abermals traumatisiert werden.  Ein weiteres Problem der Strafverfolgung ist, dass die Delikte häufig ohne Zeugen stattfinden. Denn die meisten Vergewaltigungen finden tatsächlich im Privaten statt, das heißt in der Ehe oder innerhalb einer bestehenden Beziehung. Infolgedessen muss Tessa als Strafverteidigerin auch nicht beweisen, dass seitens der Frau eine Zustimmung vorlag! Vielmehr muss die Verteidigung nur behaupten, dass der von ihr verteidigte Mann nicht wusste, dass die Zustimmung fehlte!

Doch dann passiert etwas, was Tessa nicht für möglich hielt: Sie wird selbst zum Opfer einer Vergewaltigung. Plötzlich steht sie vor der Frage, wie es in ihrem Leben weitergehen soll. Sie wird zur Zeugin der Anklage und erlebt von da an die Vorgänge im Gerichtssaal von der anderen Seite. 

Die Autorin Suzie Miller hat selbst als Anwältin gearbeitet und kennt die Probleme der Strafverfolgung sexueller Gewalt sehr genau. Ihr hoch gelobtes Drama ist ein feministisches Manifest, indem eine Frau ihre Stimme gegen ein Rechtssystem erhebt, das die Täter schützt.

Am 29.1.2024 kommt Suzie Millers Drama “Prima Facie” auch als Roman auf den deutschen Buchmarkt. Live zu erleben ist Suzie Miller u.a. bei der Lit.cologne 2024.

Ein Broadway-Hit — nachtkritik.de

Das Stück der Saison — Die Deutsche Bühne

Ein Stück macht Furore — Der Tagesspiegel

Hier geht's zum Podcast, in dem Schauspielerin Stefanie Klimkait und Regisseur Axel Preuß über das Theater, das Stück, ihre Rolle und vieles mehr sprechen. Unbedingt reinhören!

Besetzung
Tessa: Stefanie Klimkait
Regie: Axel Preuß
Bühne & Kostüme: Tom Grasshof
Dramaturgie:Susanne Schmitt

Triggerwarnung: Dieses Stück handelt u.a. von sexualisierter Gewalt, Vergewaltigung und Traumatisierung. Einige Zuschauer:innen könnten das beunruhigend finden. Der Besuch der Aufführung erfolgt auf eigene Verantwortung.

  • Prima Facie
    © Martin Sigmund
  • Prima Facie
    © Martin Sigmund

Tickets und Termine

Vorverkauf: 26,— € / erm.: 16,— € // Schüler:innen bis 18 Jahre: Einzelticket 12,— / Gruppenticket ab 10 Schüler:innen: 9,— pro Person
Theaterhaus-Kasse: +49 711 4020720

Wichtige Informationen

Im Anschluss an jede Vorstellung findet ein Publikumsgespräch statt.

  • 02. März
    • Sa. | Theater | Halle T3
      Schauspielbühnen in Stuttgart:
      Prima Facie — dem Anschein nach
      Tickets kaufen ab 9,— €
  • 03. März
    • So. | Theater | Halle T3
      Schauspielbühnen in Stuttgart:
      Prima Facie — dem Anschein nach
      Tickets kaufen ab 9,— €
  • 06. Apr.
    • Sa. | Theater | Halle T3
      Schauspielbühnen in Stuttgart:
      Prima Facie — dem Anschein nach
      Tickets kaufen ab 9,— €
  • 07. Apr.
    • So. | Theater | Halle T3
      Schauspielbühnen in Stuttgart:
      Prima Facie — dem Anschein nach
      Tickets kaufen ab 9,— €