Eröffnungsabend 20. Stuttgarter Kabarettfestival 2012

Denn los geht’s mit einer Gala des guten Humors: Eröffnet wird das 20. Stuttgarter Kabarettfestival 2012 am 16. März mit einem Paukenschlag. Für beste Unterhaltung im Theaterhaus sorgen auf Einladung der „Erzeugergemeinschaft Stuttgarter Kabarett“ Willy Astor, Christoph Sieber, Sigi Zimmerschied und Stefan Waghubinger.  In dem hochkarätigen Eröffnungsprogramm brennen vier Könner ihres Fachs ein wahres Feuerwerk der Komik ab. Unter dem Motto „Neues vom Oral-Apostel“ präsentiert der Wortakrobat und Kalauerkönig Willy Astor Auszüge aus seinem neuen Programm »Nachlachende Frohstoffe«. Christoph Sieber mischt erfolgreich Kritik und Unfug, Ernst und Klamauk. Der studierte Pantomime durchleuchtet in „Alles ist nie genug!“ die Nischen des Alltags mit messerscharfem Witz und Verstand. Mit Sigi Zimmerschied ist ein Urgestein der Szene zu Gast. Der „Lachdichter“ bietet „Kabarett-Fetzen aus unerhörten Texten“ für alle, “die an eine Kultur jenseits der Medien glauben“. Stefan Waghubinger schließlich ,gebürtiger Österreicher und ausgezeichnet mit dem Goldenen Stuttgarter Besen 2011, kündigt verheißungsvoll an: „Langsam werd‘ ich ungemütlich“.