Veranstaltungsreihe Arbeit. Frauen. Literatur - Ein Abend mit Text, Musik und guten Erkenntnissen

„Arbeit. Frauen. Literatur“ - ein Abend mit Text, Musik und guten Erkenntnissen
 
Im Rahmen des Literatursommers 2018 der Baden-Württemberg Stiftung
 
„Wenn du ein Mann bist und dich durchsetzen kannst, bist du ein Alphatier. Aber was bist du als  starke Frau?“ Eine Betriebsrätin formuliert eine der spannenden Frage für diesen Abend. Wir laden gewerkschaftlich engagierte Frauen ein, uns über ihre konkreten Erfahrungen mit der weiblichen Arbeitsrealität zu erzählen: Ein Leben zwischen Arbeitskampf, kultureller Vielfalt in der Biographie und täglicher Leistungsanforderung im beruflichen und familiären Umfeld. Wie geht das alles zusammen? Wie organisiert ihr euer Leben? Wie bewältigt ihr die verschiedenen Aufgaben? Was hat euch geprägt? Was macht euch Mut?
 
„Ein guter Betriebsrat, das sollte eine geile Mischung sein: Das Genie, die Charismatische, die Rednerin, der Nerd - wenn die alle zusammen eine Faust bilden, dann kannst du viel erreichen.“
 
Schauspielerinnen der aktuellen Theaterhaus-Produktion „7 Minuten“ kommen mit ver.di-Betriebsrätinnen ins Gespräch. Die Kleist-Preisträgerin Monika Rinck („Candy - Geschichten vom inneren Biest“, „Kritik der Motorkraft“) liest aus ihrem Werk und spricht über Literatur als Arbeit. Ein Abend zu gewerkschaftlichem Engagement, idealen Welten und aktueller betrieblicher Wirklichkeit.

Bei den Hamburger Privattheatertagen 2018 erhielt die Inszenierung von Werner Schretzmeier den Monica-Bleibtreu-Preis in der Kategorie „Bestes zeitgenössisches Drama".
Wir freuen uns sehr!