In Memory of Jon Hiseman
32. Theaterhaus Jazztage 2019


Ack van Rooyen Band Ack van Rooyen (flh)
Paul Heller (sax) Peter Tiehuis (g) Jasper Soffers (p, keyb) Ruud Ouwehand (b) Hans Dekker (dr)

Wolfgang Dauner Solo Piano
Die Bezeichnung ‚Jazzmusiker’ ist für ihn vollkommen unzureichend. Wolfgang Dauner hat sich um die Entwicklung eines neuen Jazz in Deutschland besondere Verdienste erworben. Darüber hinaus ist er versierter Interpret, Komponist, Film- und Opernkomponist,  Free-Jazzer Weltmusiker und vieles andere mehr.

JCM feat. Clem Clempson (g) Mark Clarke (b) Ralph Salmins (dr)
Gitarrist Clem Clempson und Bass- & Vokalmonster Mark Clarke verloren den dritten Mann ihres sensationell eingeschlagenen Power-Trios JCM: Überdrummer Jon Hiseman. Jon Hiseman war vor Colosseum einer der Drummer bei der britischen R&B-Legende Georgie Fame. Auch jenseits dieses Zufalls wäre wohl kaum ein besserer Nachfolger für Hiseman denkbar als der langjährige Georgie Fame Drummer Ralph Salmins.

Aus der Geschichte des europäischen Jazz ist der Trompeter und Flügelhornist Ack van Rooyen nicht wegzudenken. Auch die jahrelange Zusammenarbeit im United Jazz + Rock Ensemble verbindet Ack van Rooyen mit Jon Hiseman.